Objekt:

 Amulett, Kompositmaterial, 37 x 12 x 21 mm.

Datierung:

 3. Zwischenzeit (1069-715).

Herkunft:

 Ägypten.

Sammlung:

 Fribourg, Sammlungen BIBEL+ORIENT, ÄA 1983.1548; Ex-Sammlung Matouk.

Darstellung:

 Auf einer dünnen Basis steht der würfelförmige Thron [ergänzter Text von Herrmann 2003: Nr. 43: Götterthron] mit kurzer Rückenlehne, auf dem die Göttin sitzt. Ihr Kopfschmuck besteht in einer dreisträhnigen Perücke [ergänzter Text von Herrmann 2003: Nr. 43: zweigeteilte Perücke], deren vordere Strähnen bis auf die Brüste reichen, einem Diadem mit Uräus und einem Kuhgehörn mit der Sonnenscheibe dazwischen [ergänzter Text von Herrmann 2003: Nr. 43: weisen die Gestalt als Isis-Hathor aus], das sie von Hathor übernommen hat. Sie trägt ein langes, enganliegendes Kleid. In ihrem Schoß liegt das Horuskind. Mit ihrem rechten Arm stützt die Göttin wie bei Keel Schroer 2004: Nr. 174 die rechte Brust, um sie zum Mund des Kindes zu führen. Der linke Arm hält den Kopf des Kindes. Die Beine des Säuglings hängen seitlich über den Oberschenkel des rechten Beines. Die Anhängervorrichtung verbindet Kopfschmuck und Hinterkopf.

Diskussion:

 Die klassische Darstellung der stillenden Isis wurde gern als Amulett verwendet. Eine Öse erlaubte, es an einer Schnur am Hals zu tragen. Es sollte Mutter und Kind den Schutz der Isis verschaffen, die allen Gefahren zum Trotz ihr Kind erfolgreich aufgezogen hat.

Parallelen:

Hölbl 1986: II Taf. 30:1a-b, 31:1a-c, 31:2a-b: aus Sardinien; Herrmann 2003: 44, Nr. 42, 44, Nr. 33-41; Dayagi-Mendels 2002: 84, Nr. 66: Achsib; Wildung/Schoske 1984: Nr. 12: aus Ägypten; Berlev/Hodjash 1998: pl. 95:VI.82, 96:VI.80, 96:VI.86-87, 96:VI.93, 97:VI.97, 98:VI.100, 98:VI.94-96, 181:XV.185-186, 181:XV.190: aus Ägypten; Haas 1999: Nr. 41: aus Ägypten; Herrmann 1994: Nr. 42-45, 42-45: Bet Schean und Megiddo; Herrmann 1994: Nr. 19-41: Kopfschmuck weggebrochen - Aschkelon, Bet Schemesch, Lachisch usw.

Bibliographie:

Herrmann 2003: 44, Nr. 43; Keel/Schroer 2004: 198f, Nr. 175; Keel 2008: 73, Nr. 80.

DatensatzID:

867

Permanenter Link:

  http://www.bible-orient-museum.ch/bodo/details.php?bomid=867