Objekt:

 Stempelsiegel, Kompositmaterial (§ 394-398), 11 x 8 x 5 mm.

Datierung:

 Frühe MB IIB (1750-1700).

Herkunft:

 Palästina/Israel.

Sammlung:

 Fribourg, Sammlung Keel, VS 2003.24.

Darstellung:

 Die Ikonographie dieses Siegels ist mit der von Keel/Schroer 2004: Nr. 60 eng verwandt und stellt wohl nur eine stilistische Variante dar. Dreht man das Bild um 180°, ist man versucht, darin den Schoß der Mutter Erde zu sehen, aus dem eine Dattelpalme wächst. Von dem Ω-förmigen Zeichen abgesehen, bleibt die Ikonographie von Keel/Schroer 2004: Nr. 59, 60, 61 rätselhaft.

Parallelen:

Keel/Schroer 2004: Nr. 50: altbabylonische Rollsiegel, nach oben offenes Ω; Rowe 1936: Nr. 170, 170: mittelbronzezeitlicher Skarabäus, nach oben offenes Ω - Jericho; Keel 1989c: 47-51, Nr. 19-20: Nr. 19 = Jericho, Nr. 20 = Jerusalemer Handel; Keel 1995c: 99-101: zu einem Versuch, das Ganze auf den Kopf zu stellen und als Symbol des Schoßes der Erde zu lesen, aus dem ein Baum wächst; Keel/Schroer 2004: Nr. 59-60: zu einem Versuch, das Ganze auf den Kopf zu stellen und als Symbol des Schoßes der Erde zu lesen, aus dem ein Baum wächst.

Bibliographie:

Keel/Schroer 2004: 106, Nr. 61.

DatensatzID:

780

Permanenter Link:

  http://www.bible-orient-museum.ch/bodo/details.php?bomid=780