Objekt:

 Siegelabdruck, 75 x 60 x 38 mm.

Datierung:

 SB I-SB IIA (15./14. Jh.).

Herkunft:

 Kirkuk.

Sammlung:

 Paris, Louvre Museum, AO 7771.

Darstellung:

 Der von Capriden flankierte Baum und die nackte Göttin erscheinen zunächst noch häufig nebeneinander oder in Kompositionen, die ihre symbolische Auswechselbarkeit anzeigen. Auf dem Abdruck eines Mittani-Siegels im «elaborate style» werden sowohl die Göttin als auch das Bäumchen von liegenden Steinböcken oder Wildziegen flankiert. Skorpion und Vogel, wahrscheinlich eine Taube, gehören zur erweiterten Sphäre der Göttin. Über dem Bäumchen ist eine Flügelsonne eingraviert.

Bibliographie:

Danthine 1937: no. 246; Digard 1975: no. 4038; Winter 1983: Abb. 144; Keel 1986: Abb. 10; Schroer 2011: 290f, Nr. 841.

DatensatzID:

34041

Permanenter Link:

  http://www.bible-orient-museum.ch/bodo/details.php?bomid=34041